Do. Okt 6th, 2022

Roma und Sinti sind die größte Minderheit in Europa und trotzdem erlebt diese Volksgruppe in einem modernen aufgeklärten Europa Ausgrenzung, Exklusion, Diskriminierung, Rassismus und Antiziganismus als alltägliche Instrumente der Mehrheitsbevölkerung gegen sie. Die Verantwortung durch die Vernichtung während des europäischen Holocausts an Roma und Sinti wird verdrängt und willentlich nicht wahrgenommen.

Es herrscht ein gefährliches Unwissen und Halbwissen über dieses Volk. Darum ist diese Aufklärungsausstellung so wichtig. Wir müssen den Antiziganismus durchschauen, um ihm aktiv entgegentreten zu können. Dieses ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, der wir uns gemeinsam stellen müssen, um diese europäischen Kulturkodes der Ausgrenzung zu durchbrechen

Die Jugend will nicht unterrichtet werden, sondern angeregt werden. Diese Ausstellung wird Sie dazu bringen, ihr Bild über die Roma und Sinti zu ändern, weil Sie dieses Volk und seine Geschichte endlich verstehen werden.

Neue Aspekte werden sichtbar in Bezug auf den Leidensweg der Roma im Laufe der letzten tausend Jahre. Versklavung, Verfolgung und Vertreibung sind seit ihrer Existenz in Europa ein elementarer Bestandteil ihres tagtäglichen Lebens. Bis heute erleben sie Ausgrenzung und Misstrauen durch die Mehrheitsbevölkerungen in Europa.

Diese Ausstellung und deren Katalog beschreiben historische Begebenheiten und lassen nicht gekannte Einblicke über die Entwicklung einer ewig vertriebenen Volksgruppe in einem ganz anderen Licht erscheinen… In einem viel helleren Licht als je zuvor.

Die Geschichte der Roma und Sinti von der Verschleppung und Versklavung von Mahmoud von Ghazna über das Osmanische Reich ins europäische Mittelalter, über den Nationalsozialismus bis heute.

Danach beschäftigt sich die Ausstellung mit der Situation der Roma und Sinti heute und dem spezifischen Menschenhass gegen Roma und Sinti, dem Antiziganismus.

Sehr viele weiterführende Informationen, Hintergründe und Videos erwarten Sie.
Hunderte QR Codes, 100 Videos (33 Exklusiv), 174 Bilder, 11 Karten, 211 Grafiken, Quiz 1.

Die 25 Ausstellungstafeln im Detail:
„Roma & Sinti – Geschichte und Antiziganismus“
0. Anfang und Erklärungen
1. Grundlegendes zum Volk der Roma und Sinti 1/2
2. Grundlegendes zum Volk der Roma und Sinti 2/2
3. Mahmoud von Ghazna und die Ghaznawiden-Dynastie
4. Von der Angst vor dem Islam, zum Antiziganismus
5. Zeitlinie der Roma und Sinti, Geschichte in Europa
6. Zeitlinie der Roma- und Sinti-Geschichte in Europa 1500-1733
7. Zeitlinie der Roma- und Sinti-Geschichte in Europa 1734-1920
8. Weimarer Republik & Nationalsozialismus 1920-1938
9. Deportationen der Roma und Sinti aus Hamburg
10. denk.mal – Hannoverscher Bahnhof
11. Die Zeit des National-Sozialismus 1939-1942
12. Die Zeit des Nationalsozialismus 1943-1945
13. Hamburger Familie Weiß und die NS-Zeit
14. Walter Stanoski „Fiso“ Winter
15. Johann „Rukeli“ Trollmann
16. Zeitlinie Deutschland 1940-1945
17. Zerfall der Sowjetunion und Jugoslawiens
18. Antiziganimus als alltägliches Problem
19. Prominente Roma und Sinti
20. Aufkeimender Nationalismus
21. Was ist Antiziganismus?
22. Woher kommt der Antiziganimus ?
23. Gesellschaft aktiv mitgestalten
24. Danksagungen. Empfehlungen. Links.

Ein Publikation von Marko D. Knudsen im Auftrag des Bildungsvereins der Roma zu Hamburg e.V. für RomaBook.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen