Mi. Okt 20th, 2021

Keine Integration oder Inklusion mit dem Wort „Zigeuner“ möglich

Auch wenn der Begriff nicht mehr als politisch korrekt gilt, so findet er sich trotzdem fest verankert in der Gesellschaft. Die Gesellschaft braucht den Begriff „Zigeuner“, um die damit verbundenen antiziganistischen Vorurteile abrufen zu können. Darum muss dieser Begriff komplett abgelehnt werden.

Was spricht gegen das Wort „Zigeuner“

Es ist keine Eigenbezeichnung. Es gibt keine Existenzberechtigung außer im geschichtlichem Kontext und zur Aufklärung über Antiziganismus. Die Roma und Sinti, die es benutzen, wissen es nicht besser. Roma und Sinti selbst haben denselben Informationsstand wie die Mehrheitsgesellschaft. Diese Bezeichnung ist als diskriminierend und ausgrenzend abzulehnen. Darum passiert es, dass auch Roma und Sinti, Antiziganismus reproduzieren oder so argumentieren.

Weitere Informationen zum Antiziganismus aus der Ausstellung:

Wie kann ich Meinen eigenen Antiziganismus begegnen?“

Antiziganismus als Alltägliches Problem

Woher kommt der Antiziganismus?

Verschiedene Typen des Antiziganismus – Antiziganismustypen

Borat, ein Glücksfall für die junge Antiziganismusforschung

Wie Rede ich mit Menschen die Antiziganismus verbreiten?

https://amzn.to/3h49xVh

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen